Selbsthilfegruppe  COPD - Schaumburg
                                                  Wir helfen uns 


Zielsetzung der SHG "COPD-Schaumburg"

  • Atemwegserkrankten die Möglichkeit zu bieten, den Wissensstand über die Erkrankung und der damit verbundenen Therapien zu verbessern
  • Austausch und Weitergabe von Informationen, Erfahrungen und Tipps 
  • Dazu beitragen, dass unser Krankheitsbild einen größeren Bekanntheitsgrad erreicht
  • Neue Kontakte zu Kliniken, Ärzten, Vereinen etc. knüpfen und bestehende zu pflegen
  • Einen verbesserten Umgang mit der Erkrankung und die verbesserung der Copliance zu erreichen
  • Über Operations  Verfahren wie LTX, LVR usw. zu informieren
  • Über Neuigkeiten und Innovationen aus der medizinischen Forschung informieren und darstellen
  • Die allgemeine Öffentlichkeit mittels Presse/Rundfunk und Fernsehen über die Erkrankung informieren und für die Probleme der Betroffenen sensibilisieren

Was wir nicht bieten können und dürfen:

  • Rechtsberatung und Unterstützung bei der Durchführung jeglicher Ansprüche gegenüber Krankenkassen, Berufsgenossenschaften etc.
  • Vertretung und Unterstützung bei Sozialgerichts Verfahren

Regeln der SHG "COPD-Schaumburg"

Warum und wozu überhaupt Regeln in der SHG?

  • Wie in jeder Gemeinschaft gibt es auch bei uns in der SHG verschiedene Meinungen , die mit unter zu kleineren oder auch größeren Disputen führen können.
  • Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer der SHG ist als "Gast" herzlich willkommen und sollte sich auch als "Gast" verhalten.
  • Sollte jemand mutwillig oder öfter gegen die Regeln der SHG verstoßen, den Zusammenhalt, die Harmonie oder gar die Existenz der SHG gefährden, muß zum Schutz der anderen SHG-Teilnehmer regelnd eingegriffen werden.
  • Der / die SHG-Sprecher können entweder eine Verwarnung, eine Abmahnung oder einen direkten und unwiderruflichen Ausschluß aus der SHG aussprechen

Was gehört nicht in die SHG / Regeln

  • Politische und gesundheitspolitische Themen
  • Privatgespräche zwischen zwei Personen, die absolut nichts mit der Themenstellung der SHG zu tun haben
  • Das Provozieren von Streitgesprächen sowie Beleidigungen, Beschimpfungen, Verleumdungen, üble Nachreden, Wertungen anderer Teilnehmer, freier Mitarbeiter oder fremder Personen 
  • Fremdenfeindlichkeit, wie:
  • alle Aussagen in Richtung Fremdenfeindlichkeit, Abwertung anderer Volksgruppen, Nationalitäten oder Religionsgemeinschaften


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos