Die Selbsthilfegruppe für
Chronische Erkrankungen der  Lunge und Atemwege
    

Kritik - Anregungen - Verbesserungen -

Informationen


35 Einträge auf 2 Seiten
Helmut Oltrogge
22.07.2022 12:52:22
Vorab Information:

Am 28.09.2022 wird eine Veranstaltung des
- Klinikum Schaumburg - stattfinden.
Experten Telefon. Es stehen Ansprechpartner aus dem Klinikum u. der Selbsthilfegruppe COPD Schaumburg zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr für Fragen zur Verfügung.
Helmut Oltrogge
13.06.2022 10:39:07
Für Beschwerden über Arzt-Behandlungen ist die Ärztekammer Niedersachsen zuständig- Eine sachliche Begründung durch den Patienten persönlich ist erforderlich (unsympatisch etc. reicht nicht)
Kontaktdaten:
Ärztekammer Niedersachsen, Bezirksstelle Hannover
Telefon: 0511/380-2626 Herr Kutter (weitere Schritte mit ihm absprechen)
Internet/Homepage: www.aekn.de
Helmut Oltrogge
08.05.2022 12:53:16
Hallo an alle Besucher dieser Seiten1

Ist Euch was aufgefallen? Ja? Was denn?
Bin ja mal gespannt!!!
Helmut Oltrogge
27.04.2022 17:03:39
Nach fast einem Jahr wieder da. CORONA bisher überstanden, 4xgeimpft, Risiken vermieden, Regeln fast immer eingehalten.
Auf unserer Home-Page gibt es einige neue Infos, die Ihr aber selbst finden müsst. (verspätete Osterüberraschung)
Ich hoffe, dass hier andere Namen auftauchen, Anregungen u. Kritiken kommen.
Bis bald!
Helmut Oltrogge
08.07.2021 10:10:30
Menschen gehen aus sehr unterschiedlichen Gründen in eine Selbsthilfegruppe:
Weil sie sich mit anderen Menschen AUSTAUSCHEN wollen
Weil sie Leute KENNENLERNEN wollen, denen es genauso geht
Weil sie INFORMATIONEN suchen
Weil sie ihre ERFAHRUNGEN WEITERGEBEN wollen
Weil sie zusammen auf ihr Problem AUFMERKSAM MACHEN wollen
Weil sie sich mit anderen für Veränderungen ENGAGIEREN wollen
Weil GETEILTE PROBLEME kleinere Probleme sind
Weil sie sich auch außerhalb ihrer Familie mit anderen ZUSAMMENTUN wollen
Weil sie sich zusätzlich zu den Treffen der Gruppe verabreden wollen, um sich GEGENSEITIG ZU HELFEN
Helmut Oltrogge
24.06.2021 12:57:10
Am Do, 8.7.21 startet der Bus SHG-RR 487 mit Werbung für die Selbsthilfe Schaumburg in Bückeburg und fährt alle Haltestellen bis Stadthagen an!
8:55 Uhr Festplatz Stadthagen - die Fahrt des Busses endet hier!
Hier findet eine Presseaktion mit möglichst vielen Menschen aus der Selbsthilfe Schaumburg statt,.
Natürlich sind Angehörige und Interessierte willkommen!
Ziele der Selbsthilfe in Schaumburg:
Ermutigen Zuhören Austauschen
Helmut Oltrogge
17.06.2021 11:19:58
DGP – COPD-Patienten wünschen sich häufig mehr Informationen zu Ernährung und Selbstmanagement. Das stellten Wissenschaftler in der vorliegenden Studie fest. Vor allem Patienten mit einer mittelschweren COPD wünschten sich mehr Informationen zu ihrer Erkrankung.

Eine chronische Erkrankung begleitet einen ein Leben lang. Daher ist es wichtig, gut über die Erkrankung informiert zu sein. Das schließt neben Informationen zu der Krankheit an sich auch Informationen darüber, wie man mit der Erkrankung umgehen kann, wie man sie behandeln kann, was man selbst tun kann und auf welche Begleiterkrankungen zu achten sind, mit ein. Wissenschaftler aus Schweden interessierten sich für den Informationsbedarf von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und führten eine entsprechende Umfrage durch.

Wissenschaftler befragten COPD-Patienten zu ihrem Informationsbedarf

Die Wissenschaftler baten Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COPD, an einer Umfrage zu ihrem Informationsbedarf teilzunehmen. 542 COPD-Patienten (durchschnittlich 72 Jahre alt) folgten der Bitte und füllten einen entsprechenden Fragebogen aus. Zusätzlich holten sich die Wissenschaftler weitere Informationen zu den Patienten ein, unter anderem Informationen zur Lungenfunktion, zum Krankheitsverlauf, zu Behandlungen, zum Raucherstatus, zu Begleiterkrankungen, zum Kontakt zum medizinischen Personal und zu Symptomen.

Patienten wollten vor allem mehr über Ernährung und Selbstmanagement erfahren
Helmut Oltrogge
10.06.2021 17:27:23
Was kann Selbsthilfe?

Die Ärzte und Ärztinnen können uns medizinisch behandeln. Aber was passiert mit unseren Gedanken?

Manchmal fühlen wir uns aber auch nicht ausreichend informiert. Die Recherche im Internet verunsichert uns oft mehr, als dass sie hilfreich ist.

Da tut es gut, zu wissen, dass es noch andere Menschen gibt, die in der gleichen Situation sind oder waren. Und es hilft noch mehr, sich verstanden zu fühlen und von Erfahrungen anderer zu lernen.

Wenn wir dann gelernt und unsere eigenen Erfahrungen gemacht haben, ist es für viele geradezu ein inneres Bedürfnis, die eigenen Erfahrungen wiederum an andere weiterzugeben, die jetzt in der gleichen Situation sind, in der man vorher selbst war.

All das kann Selbsthilfe!
Helmut Oltrogge
21.05.2021 17:02:03
Allen ein schönes Pfingstfest und bis bald!
Helmut Oltrogge
09.05.2021 10:42:44
Was wären wir ohne unsere Mutter?

Alles Gute zum Muttertag!!
Helmut Oltrogge
07.05.2021 11:02:11
Wie verhalte ich mich? Auch weiterhin: A H A
Die jeweils gültigen Regeln einhalten!!!

Vorsichtig sein!!!
Auch wenn Lockerungen in Sicht sind!
Helmut Oltrogge
01.05.2021 10:21:26
Einen schönen 1. Mai !
Helmut Oltrogge
22.04.2021 12:26:00
Die SHG "COPD-­Schaumburg" ist jetzt auch in Facebook vertreten!
Helmut Oltrogge
25.02.2021 10:47:14
Ich bin heute endlich geimpft worden. Der 2. Termin ist am 18.03.2022.
Helmut Oltrogge
17.12.2020 10:48:28
Allen Besuchern unserer Home-Page ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes "Neues Jahr".

Da im Januar u. Februar 2021 die Treffen ja ausfallen überlege ich, wie können wir trotzdem in "Kontakt" bleiben, z.Bsp.: Video-Konterenz, etc..Wer ist bereit mit mir über Möglichkeiten zu diskutieren, mich zu unterstützen.? bitte melden!!
Helmut Oltroggr
16.11.2020 16:31:34
Leitung von Selbsthilfegruppen –
Ein Weg vom Ich zum Wir
Die meisten Menschen habe heute keine eingehende Gruppenerfahrung. Jedoch haben viele Menschen in unserer
Konsumgesellschaft die Erfahrung, alles fix und fertig vorgesetzt zu bekommen – vom Fernsehen bis zum Fertiggericht.
Eigeninitiative und Mitgestaltung werden in den verschiedenen Lebensbereichen wie Familie, Freizeit und Beruf wenig eingeübt.
Das fördert eine Haltung der Bequemlichkeit und die Erwartung, versorgt zu werden. So kennen viele Menschen ihre Gaben und Talente gar nicht und haben nie die Erfahrung gemacht, wie stärkend es sein kann, mit anderen zusammen zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.
Erst wenn diese Konsumhaltung überwunden wird, kann ein Prozess entstehen, der die Gruppe vom ICH zum WIR führt. Dann trägt jeder etwas zum Gruppenleben bei.
(Aus der „Selbsthilfezeitung für die Wetterau“)
Helmut Oltrogge
26.10.2020 11:41:38
Die Termine 12.11.2020 und 10.12.2020 fallen wegen der "CORONA-Situation aus.

Neue Termine für das Jahr 2021 werden frühzeitig mitgeteilt.
Helmut Oltrogge
17.10.2020 11:26:28
Am 15.10.2020 fand das erste Treffen nach dem 12.03.2020 der SHG statt. Über diesen Termin wurde über die unterschiedlichsten Medien informiert.
Unter den 10 Anwesenden, das finde ich erfreulich, waren 2 "ne ue Teilnehmer". Weiterhin war erfreulich, das es begründete Absagen gab.

Was ich nicht so erfreulich fand war, dass einige der Informierten überhaupt nicht auf die Ankündigung des Treffens reagiert haben.

Beschlossen wurde:
1. Das nächste Treffen findet am 12.11.2020 ab 15.00 Uhr statt.
2. Die Weihnachtsfeier der SHG findet am 10.12.2020 ab 15.00 Uhr statt.

Für beides gilt natürlich, dass es die amtliche KORONA-Situation zulässt.
Helmut Oltrogge
27.09.2020 17:05:03
Unser bisheriger Treffpunkt - so wurde mir mitgeteilt - wird im Jahr 2020 keine Gruppentreffen - gleich welcher Art - zulassen. Daher habe ich mich anders orientiert, denn es ist aus meiner Sicht an der Zeit, sich wieder zu treffen, natürlich unter Einhaltung der CORON-Vorgaben:

CORONA-Vorgaben:
Hygiene: AHA
Datenerfassung pro Teilnehmer

Das Treffen findet am 15.10.2020 im Vornhäger Krug (www.vornhaegerkrug.de) um 15.00 Uhr statt.

Teilnehmer: Betroffene, Angehörige, Interessierte

Hauptthema: Umsetzung des Themas der Selbsthilfegruppe "Wir helfen uns"

Da das Treffen außerhalb der normalen Öffnungszeiten des Vornhäger Krug stattfindet, bitte ich mir die verbindliche Teilnahme per Telefon, mail oder WhatsApp (Details unter "Ansprechpartner) mitzuteilen.
Parkmöglichkeiten: vor dem Haus.
Helmut Oltrogge
17.09.2020 15:17:13
Liebe Mitstreiter,
der Coronavirus soll ja, mal abgesehen von den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen, durchaus auch etwas Positives in der Gesellschaft bewirkt haben. So hört man immer wieder von einem gewachsenen Zusammengehö­rigkeitsgefü­hl zwischen den Menschen. Doch trifft das auch auf unsere Selbsthilfegruppe zu? Teilweise ja! Ich habe mich über zahlreiche Anrufe von bis dato unbekannten Betroffenen und deren Angehörigen gefreut, die Infos über unsere Gruppe, aber auch konkreten Rat suchten. In diesem Zusammenhang waren sie auch bereit, offen am Telefon über ihre Situation, Sorgen und Ängste zu sprechen. Von unserem harten Kern habe ich in den letzten Monaten leider keine Anrufe oder Mails erhalten. Dabei ist es doch besonders wichtig, dass sich auch die „Altgedienten“ mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen über die Krankheit und die damit verbundenen Umstände aktiv einbringen. Mit diesem Schreiben möchte ich Sie dazu herzlich und höflich ermuntern. Bitte zögern Sie nicht, mir Ihre Wünsche, Ideen und Maßnahmen für eine starke Selbsthilfegruppe vorzustellen. Ich freue mich auf Ihr Feedback! Tel. 05721/3694
Herzliche Grüße
Helmut Oltrogge
PS: Ich habe die letzte Zeit, in der wir uns nicht persönlich sehen konnten, dazu genutzt, Kontakte zu möglichen Referenten für die Zukunft zu knüpfen. Darüber hinaus habe ich unterschiedliche Maßnahmen ergriffen, um die Gruppe auf kommunaler, politischer und medizinischer Ebene gut darzustellen.
Anzeigen: 5  10   20
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos